STANDBY-SENIOREN

Was haben Senioren/Ruheständler, was andere nicht so haben?

Nicht zu viel Zeit. Aber: Flexibilität in der Zeiteinteilung, auch untertags. Dieses Kapital bringen unsere „Standby-Senioren“ für die Integration junger unbegleiteter Flüchtlingen ein: Sie begleiten die jungen Asylbewerber „auf Abruf“ zu Terminen bei Ämtern, Ärzten oder wichtigen Veranstaltungen. Sie üben dabei die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel ein und geben Orientierungshilfe für Verhalten und Kommunikation. Der eine, die andere Standby-Senior/in hat schon intensiveren Kontakt zu einem der Jugendlichen aufgebaut – mit der Chance, etwas für das viel beschworene „Hereinwachsen in unsere Kultur“ tun zu können  – Leitkultur ideologiefrei und praktisch.

Unser Partner sind die “Rummelsberger Dienste für junge Menschen”, die Wohngruppen sozialpädagogisch betreuen.