Großeltern stiften Zukunft – zukünftig mit neuer Satzung und Vorstand

Der Verein „Großeltern stiften Zukunft e.V“ (GsZ) geht nun mit einem neuen Vorstand seine vielfältigen Aufgaben an. Eine schwierige Zeit war im vergangenen Jahr durchzuhalten, in der die Lesepatenschaft und die Hausaufgabenbetreuung nur eingeschränkt stattfinden und die wichtigen „Wunschgroßeltern“ wegen der Pandemie nicht gefunden und an Familien vermittelt werden konnten. Auch die Interviews und Gespräche über die Wurzeln der Zukunft mussten pausieren.

Verein
Verein

Doch „hinter den Kulissen“ tat sich eine Menge! Mit Unterstützung einer Vereinsberatung wurde eine neue Satzung erarbeitet. Zweck und Aufgaben von „GsZ“ bleiben „geeignete Institutionen und Maßnahmen ideell und finanziell zu unterstützen und zu sichern und damit Lebens-, Bildungs- und Orientierungschancen von Kindern zu fördern“. In der Mitgliederversammlung Ende Juni 2021 wurde eine neue Satzung einstimmig beschlossen und anschließend ein neuer fünfköpfiger Vorstand gewählt: 1. Vorsitzende ist Karola Glenk, ihre Stellvertreterin Franziska Haimerl, als Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit wurde Gerhard Berndt bestimmt, als Schatzmeisterin wurde Vera Ostermayer und als Schriftführerin Brigitte Fuchs gewählt. Unterstützt und beraten wird der Vorstand weiterhin von einem Leitungsteam. Auch ein jährlicher Grundbetrag von € 25.- wurde für die Mitgliedschaft beschlossen.

Wer Interesse am Verein hat oder einfach Kontakt sucht, kann sich auf unserer Homepage über Inhalt und Aufgabenbereiche informieren oder wie bisher das Evang. Bildungswerk im Eckstein Tel. 0911/214 2132 kontaktieren.

Verfasst von

Hannes Ostermayer

Ansprechpartner für „Großeltern unerwünscht“
Seelsorger / Trauerbegleiter

0175 415 87 48

Textgröße ändern-+=